Mit den Augen von Jugendlichen

Die Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland soll offen für alle sein: Sie hat auch einen inklusiven Auftrag. So steht es im 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung. Aber was ist jungen Menschen mit Behinderung eigentlich wichtig? Welche Wünsche und Ideen haben sie selbst, wie sie ihre Freizeit verbringen möchten? Können sie die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, so wie sie jetzt sind, überhaupt nutzen?

Bisher weiß man nicht viel darüber. Insbesondere die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung sind noch wenig erforscht und beachtet. Dabei braucht man genau ihre Sicht der Dinge, damit Kinder- und Jugendarbeit wirklich alle beteiligen kann! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe hat daher ein Projekt gestartet: „Mit den Augen von Jugendlichen“ – und der Titel ist Programm: Denn für die Studie sollen vor allem Interviews mit jungen Betroffenen selbst geführt werden. Wir sind schon jetzt gespannt auf die Ergebnisse! Informieren Sie sich gern weiter auf www.lebenshilfe.de.

Bildrechte: © Lebenshilfe/David Maurer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.