BetreuungsRechtsReform – aber richtig!

Viele Menschen mit geistiger Behinderung haben eine rechtliche Betreuung. Für sie ist sehr wichtig, dass derzeit das Betreuungsrecht nach 28 Jahren überarbeitet wird. Die Vorschläge des Bundesjustizministeriums wollen weg von der Bevormundung, hin zur rechtlichen Unterstützung. Das ist sehr gut! Doch gehen die Reformen nicht weit genug: Wenn man die Selbstbestimmung rechtlich betreuter Menschen auch in der Praxis stärken will, müssen die Regelungen noch konsequenter sein.

Unter dem Motto „BetreuungsRechtsReform – aber richtig!" hat die Lebenshilfe daher eine Kampagne für Verbesserungen bei der Reform des Betreuungsrechts ins Leben gerufen. Damit rechtlich betreute Menschen wirklich selbst entscheiden können, ihre Rechte behalten und gute Unterstützung bekommen. Informieren Sie sich gern weiter auf www.lebenshilfe.de.

Bildrechte: © Lebenshilfe/David Maurer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.